Offene Ganztagsschule

Seit Beginn des Schuljahres 2004/05 ist die Schule Offene Ganztagsschule.

Schule kann im Unterricht nicht alle Fähigkeiten und Begabungen erkennen und gleichermaßen fördern. Durch den Ganztag erweitern sich jedoch die Spielräume. Kinder, die in außerunterrichtlichen Angeboten neue Fähigkeiten entdecken oder besondere Begabungen entfalten können, werden auch im Unterricht erfolgreicher und nachhaltiger lernen.
Der Ganztag eröffnet neue Spielräume für soziales Lernen und praktisches Erproben und Erfahren. Außerschulische Partner bereichern das ganztägige Lernen und eröffnen vielfältige Möglichkeiten für die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler.
Spezifische Neigungen und Interessen der Kinder können verstärkt im Ganztagsangebot einen Platz finden. Auf lange Sicht kann Schule im Ganztag den individuellen Bedürfnissen der Kinder und der Entwicklung von Selbstwirksamkeit besser gerecht werden.
Individuelle Förderung ist das Kernziel von Ganztagsschulen und bedeutet, jedes einzelne Kind und seine Lern‐ und Lebensbedingungen, auch außerhalb der Schule, zum Ausgangspunkt der Gestaltung von Bildungsprozessen zu nehmen. Lebensweltorientierung wird zum Handlungsprinzip. Differenzierte Lernangebote, Arbeitsgemeinschaften, Sprachförderung, das Erlernen von Arbeitstechniken (Lernen lernen!), Förderung von Interessen und Neigungen, sozialen und kulturellen Lernens, Angebote bei besonderem erzieherischen Förderbedarf von Kindern sowie Gelegenheiten der Partizipation sind beispielsweise Elemente für individuelle Förderung in Ganztagsschulen.
Nach dem Unterricht freuen sich die „Nachmittagskinder“ auf die abwechslungsreichen Angebote in ihrer Ganztagsschule. Sie stellen ihre Tornister in die Regale und begrüßen freundlich die Betreuerinnen. Nach einem kurzen Gespräch wenden sie sich den Spielangeboten zu.

Von 12.30 Uhr bis 14.00Uhr können sie zum Mittagessen in die Küche gehen. Claudias Speiseplan macht allen Kindern Appetit auf das täglich frisch gekochte Essen.

Nach den Mahlzeiten arbeiten die Kinder im ruhigen Arbeitsraum. Hilfe bekommen sie z.T. von Lehrerinnen.

Jeden Nachmittag stehen sportliche Angebote in der schuleigenen Turnhalle auf dem Plan: Handball, Fußball, Tanzen, Kinderturnen, Schwimmen. Besonders beliebt ist der Kicker im Forum. Zur Entspannung stehen der Snoezelenraum und die Leselinde zur Verfügung.

Die Kletter- und Schaukelgeräte auf dem Schulhof laden die Kinder zum freien Spielen ein. Auch die Fahrräder werden gerne aus dem Keller geholt. Im großen Sandkasten können Burgen und Tunnel gebaut werden.

Im gemütlichen Spielraum stehen für die Kinder auf dem Podest über der Kinderwohnung die unterschiedlichsten Baumaterialien bereit. Am großen Tisch wird gebastelt und gemalt.

Zu Beginn eines Schuljahres werden die Angebote für die Freizeit aktualisiert.

Zur Stärkung werden zwischendurch Getränke und Obst angeboten.
Am Nachmittag erleben die Kinder eine familiäre Atmospäre, in der sie Geborgenheit und Wertschätzung erfahren.

Kontakt

OGS Lindenhofschule

02353/612908

Montag bis Freitag 11.30 bis 16.00Uhr